Skip to main content

Teil 2: Anti-Aging Ritual – L-Carnosin

Lesezeit des Beitrags ca. 7 Minuten

L-Carnosin, die Wunderwaffe gegen Hautalterung?

 

Letztes Mal ging es um Traubenkernextrakt (alias OPC). Heute geht es weiter mit meinen täglichen Anti-Aging Ritual und dem Thema: L-Carnosin (manchmal auch einfach Carnosin genannt) nicht zu verwechseln mit L-Carnitin wobei, das gehört auch dazu, nur heute nicht.

Und nicht vergessen: Wer gerne alle Beitrage von dieser Anti-Age Serie lesen möchte kann sich auch gerne in diesen Verteiler eintragen. Dann bekommst du bequem nur diese Beiträge nach und nach als E-Mail zugeschickt.

 

Manchmal erscheint es mir, dass aktuell ein Gesundheitswahn ausgebrochen ist. Überall öffnen neue Vegane Coffee Shops, All Organic Feel Good Restaurants und gefühlt jeden zweiten Tag wird ein neues Superfood entdeckt. Plötzlich essen wir alle nur noch Chia Samen und Açai Beeren und ignorieren dann die späteren Erkenntnisse, dass das einen oder anderen Superfoods vielleicht doch gar nicht so super sind.

Während wir immer auf der Suche nach “the next best thing” sind, denken sich viele: Neu muss auch gleich besser sein, oder? Dabei vergessen wir die “alten” Ergänzungen, die wirklich funktionieren, die auch durch zahlreiche Studien belegt sind und es ein wahren Beweis für ihrer Wirksamkeit gibt.

L-Carnosin ist so ein Kandidat. Schon vor fast 15 Jahren fing Carnosin als „Anti-Aging“ Zutat eine Rolle zu spielen. Innerhalb einiger Jahre erschien jedoch dann überall Carnosin: In Nahrungsergänzungen, Augentropfen und Hautcremes – alle, die Anti-Aging-Vorteile versprachen. Und für eine Weile kauften die Leute viel davon und so war der Carnosin Hype geboren. Aber dann sind zwei Dinge passiert.

 

  1. Schlechte Qualität

Ein Großteil des verwendeten Carnosins war keine gute Qualität, so schlecht, dass es auch keine bis wenig Wirkung hatte. Carnosin in einer guten Qualität kostete wesentlich mehr und war schwerer zu bekommen. Das führte dazu, dass viele Firmen „carnosinische“ Produkte verkauften die faktisch nichts bewirkt haben, da sie viel zu schwach waren.

 

  1. Zu Geringe Dosierung

Bald ging der Ruf von Carnosin den Bach runter, denn Firmen erkannten den Hype und wollten auch mitmachen. Aber da Carnosin eine teure Zutat war, beschlossen sie ein wenig Staub mit reinzumischen, damit sie es nun auch mit L-Carnosin beschriften konnten, es aber unter dem Strich rein gar nichts mehr gebracht hat. Dazu sollte man wissen das Carnosin vom Körper selbst auch geringen Mengen produziert wird, aber auch wahnsinnig schnell vom Körper verstoffwechselt wird. Daher muss man genug nehmen, damit es im Körper seine Wirkung ausbreiten kann.

Auf die Dosierung gehe ich später noch ein, aber das Ende vom Lied war, dass Menschen zu Recht das Vertrauen in Carnosin als Anti-Aging Waffe verloren haben und es in Vergessenheit gerutscht ist, anstatt dauerhaft als neues “Wundermittel / Superfoods” entdeckt zu werden.

Okay nun aber genug über den Missbrauch von Carnosin. Was bewirkt es wenn man es richtig dosiert wird und man es einnimmt?

Richtig verwendet ist Carnosin eine der effektivsten und schnellst wirkenden natürlichen Anti-Aging-Optionen, die uns zur Verfügung stehen. Zudem ist die Wirkung lange keine Vermutung, sondern wurde immer wieder Studie nach Studie bestätigt und validiert und das weltweit.

Als ich erstmals L-Carnosin recherchierte fiel mir auf, dass es verdammt viel über Carnosin zu lesen gibt. Vor allem die Anzahl an Studien mit beeindruckenden Resultaten hat mir imponiert. Später als ich mich dazu entschlossen habe diese Serie zu schreiben, habe ich mich erneut durch Artikel gewühlt. Da ich selbst eine Faszination für wissenschaftliche Berichte habe, macht mir das Lesen viel Spaß, aber zeitgleich überlegte ich wie ausführlich oder kurz soll ich meinen Artikel halten.

Sind meine Leser auch so interessiert an den chemischen Reaktionen im Körper oder wollten sie am liebsten nur die Vorteile von Carnosin ohne große Erklärung?

Wenn e nach mir geht brauche ich immer einen Beweis und eine Erklärung, damit ich etwas glaube. Aber als ich in voller Begeisterung am Telefon meine Mum von den einzelnen Studien berichtet, meine sie zu mir: “Hmm, meinst du wirklich das Leute so viel lesen wollen?”

Tja ganz ohne kann ich auch nicht, aber ich versuche es so kompakt wir möglich zu halten und wer sich weitergehend dafür interessiert, dem kann ich gerne ein paar Artikel empfehlen – meldet euch einfach bei mir oder schreibt mir ein Kommentar.

 

Lange Rede kurzer Sinn:

Was genau ist L-Carnosin?

L-Carnosin (oder Carnosin) ist ein Proteinmolekül aus zwei Aminosäuren, Beta-Alanin und Histidin. Es ist eine Dipeptid-Aminosäure (Dipeptid ist lediglich der Begriff für eine chemische Verbindung, die aus zwei Aminosäureresten zusammengesetzt ist), die häufig im Gehirn und Muskelgewebe von Menschen und Tieren gefunden wird. Im Gegensatz zu anderen Aminosäuren, als Antioxidans, hat L-Carnosin die Fähigkeit, auch dann weiter zu arbeiten, wenn Zellen von freien Radikalen angegriffen werden. Das schützt vor weiteren oder totalen Schäden dieser Zellen. Lebensmittelquellen für L-Carnosin ist tierisches Fleisch, vor allem Rindfleisch, Schweinefleisch und Huhn.

 

Was sind die Vorteile von L-Carnosin?

Carnosin kann mehr als nur das Älterwerden zu verlangsamen, es dreht sogar die Uhr zurück!

Eine Reihe von erstaunlichen Experimenten in Australien bewiesen, dass Carnosin, die Zellen wieder verjüngt, wenn sie das Zeichen von Seneszenz zeigen (das ist das Stadium, in denen Zellen kurz vor dem Tod sind, jedoch noch am Leben sind, aber im Wesentlichen nicht mehr funktional sind). Die Studien zeigten, dass Zellen, die mit Carnosin kultiviert wurden, länger lebten und ihr jugendliches Aussehen und Wachstumsmuster beibehielten.

Was ich als aufregendstes Ergebnis der zahlreichen Studien finde ist, dass Carnosin tatsächlich die Zeichen des Alterns in seneszenten Zellen umkehren kann.

In einer Studie, haben Wissenschaftler die seneszierenden (fast schon toten) Zellen zu einem Kulturmedium, das Carnosin enthielt, transferierten. Schnell erlangten sie wieder ein verjüngtes Aussehen und meist auch eine erhöhte Fähigkeit, sich zu teilen. Sobald diese Zellen aber wieder zurück in ein Medium gesetzt wurden in dem Carnosin fehlte, kehrte die Alterserscheinung bzw. Altersschwäche wieder zurück.

Im Experiment wurde dieser Prozess mehrmals wiederholt mit den gleichen Zellen und jedes Mal hat die Carnosin-Lösung den Zellen innerhalb von wenigen Tagen ein jugendliches Erscheinen zurückgeben.

Das klare Fazit daraus ist, dass L-Carnosin unsere alten Zellen wieder verjüngen kann und den jungen Zellen hilft, jung zu bleiben. Klar ist aber auch, dass es nur funktioniert ,wenn ausreichend Carnosin im Körper vorhanden ist.

Man kann sich kein Spiecher von Carnosin im Körper aufbauen, da es schnell vom Körper und den Zellen aufgebraucht wird. Deshalb nehme ich eine ausreichende Menge am Tag und das jeden Tag.

Das Carnosin auch die Fähigkeit hat die Anzahl der Zellteilung zu erhöhen war eine der beeindruckendsten Ergebnissen für mich. Die einen wissen es vielleicht längst die anderen vielleicht noch nicht, von daher eine kurze Erklärung warum das von großer Bedeutung ist. Eine Zelle in unserem Körper kann sich nur eine bestimme Anzahl an Malen teilen, um eine neue Zelle zu erschaffen bevor sie stirbt. Mit der Zugabe von Carnosin wurde es bewiesen, dass eine Zelle sich fast 25% öfter teilt als eine ohne Zugabe von Carnosin. Hochgerechnet auf uns als Menschen bedeutet das eine hohere Lebenserwartung.

In Russland wurde eine Studie mit Mäusen durchgeführt. Eine Gruppe von Mäusen wurde über einen längeren Zeitraum mit Carnosin versorgt, die andere Gruppe nicht. Die Ergebnisse waren ein Durchburch und eine weitere Bestätigung für Carnosin. Knapp die Hälfte der Mäuse, die damit behandelt wurden hatten bis ins hohe Alter das Aussehen (sprich gesundes, junges Fell) einer jungen Maus, wobei es bei den unbehandelten nur 5% waren. Das bedeutet eine 900% höhere Wahrscheinlichkeit im Alter jung auszuschauen. Pretty good odds if you ask me… Dieses “Risiko” gehe ich gerne ein!

Aber nicht nur das Aussehen der Mäuse hat sich unterschieden, sondern auch die Beweglichkeit und das Verhalten. Fast 60% der Carnosin behandelten Mäuse waren im Alter in Bezug auf Beweglichkeit und deren Verhalten gleich zu setzten mit einer jungen Maus, wobei es bei den unbehandelten Mäusen nur 9% waren. Hier war es daher eine 600%ige Steigerung von deren Wohlbefinden im Alter. Auch das möchte ich erleben.

Bevor ich euch noch ein paar Vorteile einfach so aufliste, um euch nicht mit zu vielen Studien zu überladen, möchte ich euch noch einen Vorteil von L-Carnosin erklären, der uns unter anderem vor Falten schützt.

Unser Körper besteht hauptsächlich aus Proteinen. Und dabei sind diese Proteine ​​die Substanzen, die die meiste Verantwortung über die täglichen Funktionen in unserem Körper haben. Aus diesem Grund hat jeder Prozess der unser Protein verschlechtert oder kaputt macht einen dramatischen Einfluss auf die Funktion und das Aussehen von unseren Körpers.

Glykation ist so ein Übeltäter. Es ist die unkontrollierte Reaktion von Zucker mit Proteinen. Bildlich kann man es sich so vorstellen, als würde man Zucker erhitzten und es dadurch karamellisiert. Genau das passiert bei Glykation, wenn überschüssige Zucker und / oder Alkohole die Proteine ​​in unserem Körper karamellisieren. Die zerstörerische Wirkung von Zucker und Aldehyden (Verbindungen, die durch die Oxidation von Alkohol gebildet werden), ist ein primärer Faktor im Alterungsprozess. Äußerlich wird dieser Prozess sichtbar in den bekannten Zeichen des Alterns wie zerknitterte, faltige Haut. Es lost aber auch Katarakte und die Zerstörung unseres Nervensystems, besonders im Gehirns, aus.

 

Und was hat das nun mit L-Carnosin zu tun?

Wiederholte Studien zeigen, dass Carnosin gegen alle diese Formen der Proteinmodifikation wirksam ist.

Ich denke diesen Studien (wobei es noch zahlreiche weitere gäbe) verschaffen einem die richtigen Überblicke über die Wirkung von Carnosin und dessen Potential. Wie in jedem Artikel dieser Reihe möchte ich am Ende Stichpunktartig die Vorteile nochmals aufzählen. Vor allem falls ihr mal etwas nachlesen wollt, soll es euch als kurz Gedankenstütze dienen.

 

Vorteile von L-Carnosin in kurz:

  • Verlangsamung und sogar Umkehrung des Alterungsprozesses.
  • Schützt das Gehirn, indem es eine signifikante Rolle bei der Verringerung der Toxizität gegenüber dem Gehirn spielt und verhindert den Beginn von Alzheimer, Parkinson und anderen neurologischen Erkrankungen.
  • Schützt das Herz-Kreislauf-System. Die antioxidativen Kräfte von L-Carnosin schützen das Herz und die Blutgefäße vor Stress, indem sie die freien Radikale auffangen und Giftstoffe blockieren. Es hilft bei der Senkung des „schlechten“ (LDL) Cholesterins, das die Arterienwände verstopft und das Risiko für Schlaganfälle, Herzinfarkte und andere kardiovaskuläre Zustände erhöht.
  • Verringert das Risiko für Diabetes und der Kataraktbildung (in den Augen). Die Anti-Glykosierungseigenschaften sind der Hauptgrund, da es die Erhöhung des Blutzuckers, der zu Diabetes führt, steuert und so auch die Augenlinsen vor der Bildung von Katarakten schützen.
  • Fördert die Wundheilung.

 

Aber wie viel soll man nun nehmen? Auf die Dosierung kommt es nämlich an!

L-Carnosin wird schnell durch das Körper-eigenproduzierte Carnosinase-Enzym eliminiert von daher wirkt es nur, wenn genug eingenommen wird. Wenn du es, wie ich, einnimmst um von den Anti-Aging-Vorteilen zu profitieren, wird einem täglich 1000mg – 1500mg empfohlen.

Wenn man normale Menge an Fleisch isst, nimmt man in der Regel circa 250mg am Tag durch Ernährung auf. Da das hinten und vorne nicht reicht nehme ich persönlich immer 1000-1500mg und dies maßgeblich durch Nahrungsergänzungsmittel. Welche ich da nehme habe ich euch wie immer unten mit eingebunden. Geachtet habe ich auf die Menge an Carnosin pro Tablette und den Preis pro 100mg. Zahlt nicht mehr als man muss, behalte ich als Motto bei diesen Beträgen bei und auch meine Mum bestellt sich jetzt auch nur noch diese hehe 😊

 

Nur als Info: Es gibt keine Nachteile oder Nebenwirkungen, wenn eine höhere Dosis genommen wird. Viel Spaß bei ausprobieren und bis zum nächsten Mal in Teil 3!

 

L-Carnosin (60 Kapseln)

12,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen
(Visited 4.518 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge