Skip to main content

Online Fitness Programm Test/Vergleich Teil 2: NewMoove

Lesezeit des Beitrags ca. 4 Minuten

Der große Vergleich der Online Fitness Kurse / Online Fitness Programme

 

Uuund weiter geht es mit unserem großen Vergleich folgender 5 Anbieter von Online Fitness Programmen:

  1. Gymondo
  2. NewMoove
  3. BodyChange
  4. Sophia Thiel
  5. Mach dich Krass

 

Im ersten Teil haben wir schon die Vor- und Nachteile, Angebote und deren Bestandteile von Gymondo vorgestellt.

 

Doch bevor wir mit dem nächsten Teil über NewMoove beginnen, noch ein paar kurze Worte: Meine Freundin und ich gehen regelmäßig ins Fitnessstudio und haben neben Gymondo auch NewMoove nach dem Training mit Gewichten „eingebunden“. Je nachdem wen man fragt, sagen die einen, das Cardio vor dem eigentlichen Training stattfinden sollte, um warm zu werden und die Muskeln/Gelenke entsprechend auf das Training vorzubereiten. Ich persönlich bin eher der „kurz warm machen / dehnen Typ“, der ohne lange aufs Laufband zu gehen ins Training einsteigt und zum Auspowern am Ende dann die Übungen des jeweiligen Online Programms durchzieht. Das hat sich über die Zeit einfach bei mir am meisten bewährt. Aber genug der Vorrede, steigen wir ein!

 

In diesem Beitrag wollen wir euch unsere Erfahrungen mit NewMoove, dem Online Fitness Programm der Premium Fitnessstudio-Kette Fitness First, vorstellen.

 

NewMoove

Die Auswahl an Online-Fitnessvideos ist hier wirklich sehr groß, wenn nicht sogar am größten derzeit im Web. 14 Kategorien bieten insgesamt mehr als 500 Videos, u.a. Business Fit, Yoga, Muskelaufbau usw.

Die Verbindung zum physischen Fitness Studio sorgt außerdem dafür, dass Trainingspläne und Personal Coaches zur Verfügung stehen, aber auch das Thema Ernährung, Equipment, ein Magazin und eine große Community stehen bereit.

Wie heutzutage üblich stehen alle Funktionen, Videos, Kurse etc. auf dem Smartphone, dem Tablet und natürlich dem Computer zur Verfügung, in Full HD und zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Generell können die Videos/Kurse bis zu 1 Stunde dauern, wobei auch kurze Trainingsprogramme von ca. 5 Minuten vorhanden sind. Die dreistufigen Leistungslevel sorgen zusätzlich dafür, dass je nach verfügbarer Zeit oder dem aktuellen Fitnessniveau immer das passende Workout parat steht.

Neben den mittelfristig angelegten Videos hat NewMoove, ähnlich zu Gymondo, auch Challenges, die für einen extra Motivationsschub sorgen.

Besonders cool sind meiner Meinung nach aber gerade die moderneren Trainingsmethoden, wie Fiszientraining, Crossfitt, Functional Training. Ganzkörper-Kraftausdauer sozusagen verpackt in kurze Trainigssequenzen. Super anstrengend, aber dafür schnell vorbei und gut sichtbare Erfolge.

Meine Freundin greift auch gerne auf die auch angebotenen temporären Kurse zurück, z.B. Summer Body, Business Fit, aber es gibt auch andere Aufhänger wie „Fit für die Hochzeit“ 😛

 

Möchte man nun also starten, sollte man mit einem Trainingsplan beginnen. Hier kann man sich entscheiden, ob man diesen selbst zusammenstellen möchte oder ein Personal Coach einem unter die Arme greifen soll. Ich persönlich habe mir „helfen“ lassen, weil es mich sehr interessiert hat, worauf dann der Fokus gelegt wird. Und natürlich lag mein Personal Trainer Gold richtig mit der Einschätzung, dass ich auf Kraftausdauer trainieren und etwas Masse aufbauen möchte. Grundsätzlich wird immer nach dem persönlichen Trainingsziel gefragt, ob durch den Trainer oder im Startformular.

 

Neben dem schweißtreibenden Teil legt NewMoove aber auch einen Schwerpunkt auf den Lifestyle und die einhergehende Ernährung des jeweiligen Mitglieds. So wird versucht ein gesunder Lebensstil vorzuleben, um dadurch Sport und Ernährung miteinander zu verbinden.

Daher sind manche Trainingsprogramme mit Ernährungstipps, -plänen und Kochvideos mit Rezeptvorschlägen versehen, die einfach gehen und wirklich total lecker schmecken. Naja ok wenn man so eine Meisterköchin wie ich als Freundin hat, schmeckt es eben immer – No offence NewMoove 😛

Zurück zum Thema: Wie ihr bestimmt jetzt schon merkt, es steht so viel interessanter Content bei NewMoove zur Verfügung, dass man sich dort ewig lange aufhalten und beschäftigen kann.

 

NewMoove Rezepte, Kochvideos und Ernährungspläne

Bleiben wir beim Thema Ernährung. Jeder kennt das: Man macht irgendeine Diät, sieht vielleicht noch schnelle Erfolge und dann wars das wieder. NewMoove versucht mit seinem Ernährungskonzept die User eine nachhaltig gesunde und ausgewogene Ernährung beizubringen. Denn in Kombination mit dem regelmäßigen Training fängt der positive Effekt erst recht an zu wirken.

Wesentlicher Bestandteil des NewMoove Ernährungskonzepts sind natürlich in erster Linie die über 400 verschiedenen Rezepte. Und es werden von Tag zu Tag mehr. Neben dem klassischen Filtern nach vegan, vegetarisch, Fisch oder Fleisch, sind die Mahlzeiten ebenfalls nach Vorspeise, Hauptspeise, Frühstück, Mittagessen und z.B. Smoothies unterteilt. Diese stehen als PDF zum Download und ggf. Ausdrucken bereit.

Begleitet werden die Rezepte von Kochvideos, die in vielen Fällen zeigen, wie die Mahlzeiten im „Tutorial Style“ zubereitet werden.

 

NewMoove Shop und Magazin

Natürlich möchte man auch halbwegs stylisch beim Training aussehen. Deswegen hat NewMoove auch einen Shop, der Bekleidung, Equipment, aber auch Nahrungsergänzungsmittel anbietet.

Das Magazin hingegen befasst sich mit neusten Fitness Trends, stellt moderne Trainingsarten vor (bevor sie zum Kursprogramm hinzugenommen werden) und berichtet z.B. über Diäten.

 

NewMoove Preise

Je nach Vertragslaufzeit sind die Preise natürlich unterschiedlich. Hier der Auszug aus der Preisübersicht:

 

Einer der größten Pluspunkte aus preislicher Sicht für NewMoove: Fitness First Mitglieder können komplett kostenlos auf die Inhalte zugreifen. So wie auch meine Freundin. Daher ist das schon mal ein gutes Argument.

Wie bei den meisten anderen Online Fitness Kursen sind hier auch die ersten 7 Tage kostenlos. Allerdings komplett ohne Haken! Warum? Weil hier die Kontodaten nicht direkt abgefragt werden. Das bedeutet, dass man in der Testwoche noch kein Abo abschließt. Erst wenn ihr aktiv den Testzeitraum verlängern und damit einen „Vertrag“ abschließt wird nach den Zahlungsdaten gefragt. Somit hat man 0,0% Risiko, aber 100% der Funktionalität in den ersten 7 Tagen! Dass gibt es bei keinem der uns bekannten Online Angeboten.

 

>> Hier geht’s zur NewMoove Website

 

Unser Fazit: NewMoove hat definitiv das größte Angebot an Videos, Plänen, Rezepten, Artikeln usw. ist NewMoove das bisher beste Online Fitness Programm das ich kenne und getestet habe. Wie von alleine steigt man tiefer in das Thema „Sport und Ernährung“ ein, durchläuft einen kleinen Bewusstseinswandel und fühlt sich definitiv abgeholt. Und meine Freundin kann als Fitness First Mitglied sowieso umsonst Online „trainieren“, von daher auch noch mal ein Plus Punkt. Die 7 Tage Testversion ohne Risiko ist hier nur das i Tüpfelchen.

Aber wie auch schon bei Gymondo der Fall, man muss einfach die Zeit und Disziplin aufbringen können, um Erfolge zu sehen. Ob euch das „Nachmachen“ von Video Übungen generell gefällt, könnt ihr mit unseren kostenlosen Videos von unserem befreundeten Personal Trainer checken. Diese sind ähnlich aufgebaut und befassen sich mit vergleichbaren Themen/Übungen, wie die Videos der kostenpflichtigen Online Fitness Kurse.

 

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit NewMoove gesammelt? Dann teil sie gerne mit uns und schreibt eure Kommentare unter den Artikel oder auf Facebook

 

Im nächsten Teil wird es um „Mach dich Krass“, dem Fitness Programm von Moderator, Musiker, Schauspieler und Ernährungsexperte Daniel Aminati, gehen.

(Visited 127 times, 1 visits today)

Ähnliche Beiträge